Es war einfach wunderbar…!

Featured Image

Unser Häsabstauben 2013, das am 5. Januar 2013 in Stuttgart-Steinhaldenfeld stattfand, war eine große Herausforderung für uns alle. Noch nie hatten wir so viele Programmpunkte eingeplant und noch nie hatten wir so viele Besuchsankündigungen. Es hatten sich 33 Vereine, Zünfte und Gruppen angemeldet. Am Ende besuchten uns über 40 Vereine, Zünfte oder Gruppen, teilweise auch welche, mit denen wir gar nicht gerechnet hatten. Wir sind überwältigt von diesem Zuspruch und freuen uns sehr, dass so viele unserer Einladung gefolgt bzw. einfach spontan zu uns gekommen sind.

Das Häsabstauben begann für uns bereits am Samstag Morgen um 10.00 Uhr als sich alle Quellenweiber zum Aufbau trafen. Die Halle musste schließlich ein wenig dekoriert und umgebaut werden. Unter Einsatz aller Kräfte gelang uns das auch problemlos und so konnten wir um 15.00 Uhr, sofern gewünscht, nochmal nach Hause, um uns in aller Ruhe auf den kommenden Abend vorzubereiten. Pünktlich vor Einlassbeginn waren alle wieder da, der Abend konnte beginnen.

DSC00188 DSC00236

Die Halle füllte sich schnell und bereits zum offiziellen Beginn um 19.11 Uhr waren die Sitzmöglichkeiten so gut wie belegt. Unser DJ-Team mit Daniel und Patrick läutete das Häsabstauben mit einem Countdown ein, worauf dann unser erster Show-Act einmarschierte. Wie im Vorjahr eröffneten die Elefantis Rhythmusguggen aus Winnenden den Abend.

Im weiteren Verlauf präsentierten wir dann unsere abwechslungsreiche Auswahl an Show-Beiträgen bestehend aus Männerballett, Showtanz und Brauchtumstänzen. Nicht fehlen dürfen natürlich die Guggenbands. Unser angekündigtes Programm konnten wir beinahe unverändert durchführen, lediglich ein Programmpunkt fiel einem Hexenschuss zum Opfer. Dadurch erlebten wir leider nicht den Auftritt des männlichen Mariechens der Knollenbäuche Stuttgart-Münster… schade!

DSC00357

Nach den Elefantis erlebten wir den ersten Beitrag der Mistelhexen aus Neckarweihingen, die mit der Zunftgarde den Showtanz „Rockergirls“ zeigte. Das Männerballett der Weilemer Hörnleshasa aus Stuttgart-Weilimdorf legte sofort nach und die leichtbekleideten Männer tanzten uns mit dem „Taki-Taki-Tanz“ in Stimmung. Diese nutzten dann die Uhus vom Cannstatter Quellen-Club, um uns auf eine Reise ins All mitzunehmen. „Uhus aus dem All“ gefiel den Anwesenden sehr gut und die Showtanz-Gruppe des CQC hat mit diesem Tanz wieder mal viel Kreativität gezeigt.

IMG_3383 DSC00393 IMG_3408

Damit unsere kleinsten bei den Quellenweibern nicht zu kurz kamen, hatten wir extra für sie einen eigenen Programmpunkt eingeplant. Unsere „Quellentropfen“, der Narrensamen der Quellenweiber, wurden allesamt von unserem Moderator Mike vorgestellt. Vielen Dank an Fianna (4), Jessi (6), Alea (10) und Julia(12), dass ihr so toll mitgemacht habt.

DSC00433

Nach unserem Narrensamen lösten dann die Schlossgeister Stuttgart-Mühlhausen das Versprechen ihres Vorstandes Ann-Kathrin ein und zeigten ihren Showtanz zu lateinamerikanischen Klängen. So richtig „Frauenpower“ erlebten wir dann mit den Salatschneckle von der Waiblinger Karnevalgesellschaft WKG. Ein unterhaltsamer Showtanz über das schwere Leben der Frauen  😉
Das Männerballett vom Cannstatter Quellen-Club rundete diesen Programmblock mit „Baywatch“ ab. Entgegen anderslautenden Gerüchten müssen wir leider mitteilen, dass es nicht die echte Pamela Anderson war, die dort auf der Bühne stand.

DSC00442 DSC00448 IMG_3453

Da wir auch im letzten Jahr wieder neue Mitglieder aufgenommen haben und unsere Probezeitabsolventen erfolgreich ihre Maskenanwartschaft erlangt haben, stellte Moderator Mike dem Publikum auch diese Quellenweiber vor. Wir bedanken uns bei den Maskenanwärtern Sandra und Fatzge für Ihr Engagement. Wir wünschen unseren neuen Mitgliedern Carmen, Bernd, Oli und Sascha viel Spaß im Kreise der Quellenweiber und gutes Gelingen in der Probezeit.

DSC00465

Der nächste Programmblock wurde von den Schwoba-Dancers aus Fluorn (bei Oberndorf am Neckar) mit ihrem Showtanz eröffnet. Gleich darauf erlebten wir den ersten von zwei Maskentänzen an diesem Abend, den die Donner-Hexen aus Stuttgart-Mühlhausen präsentierten. Abgerundet wurde dieser Block vom zweiten Beitrag der Mistelhexen Neckarweihingen an diesem Abend. Die Oldiegarde trat zum allerersten Mal vor Publikum auf und zeigte den Showtanz „Kreuzfahrt“. Vielen Dank für euren Premierenauftritt bei uns, das war klasse!

DSC00474 DSC00493 DSC00501

Natürlich haben die Quellenweiber auch ein Führungsgremium, den Zunftrat, der sich um alle Belange der Maskengruppe kümmert. Um diese Arbeit ein kleines bisschen zu würdigen, stellte Moderator und Zunftmeister Mike die beteiligten Personen vor. Dazu ehrte er zwei der Zunftrats-Mitglieder mit dem „Weiberkännle“ in Gold – der internen höchsten Auszeichnung, die die Quellenweiber ihren Mitgliedern oder verdienten Personen vergeben. Wir bedanken uns bei den Zunfträten Florian (Schatzmeister) und Tobias (Vize-Zunftmeister) für ihre langjährige Tätigkeit im Zunftrat. Sie sind seit 2008 ununterbrochen in verantwortungsvoller Position und haben maßgeblich zum Erhalt der Maskengruppe beigetragen.
Wir bedanken uns außerdem bei den Zunfträten Jana (Häspflege), Klaus (Technik) und Sacha (Schriftführer). (pers. Anm.: Den Zunftmeister hat bestimmt niemand vergessen, aber der schreibt gerade diesen Beitrag. Ich kann mich schlecht bei mir selber bedanken 😉 )
Das „Weiberkännle“ in silber erhielt Ilona für ihre aufopferungsvolle Tätigkeit als Trainerin der Tanz-Weiber. Ein Fläschchen Sekt und ein Blumenstrauß gehören natürlich dazu. Wir wünschen Ilona weiterhin allzeit gute Nerven und viel Geduld mit uns.

DSC00509

Um nach diesem Programmpunkt wieder ein bisschen Stimmung in die Halle zu bekommen, kamen die Guggen aus Bietigheim gerade recht. D´Wefzga stimmten das Publikum auf die zweite Hälfte des Abends ein. Das eigentlich dann folgende Männerballett wurde aufgrund des oben schon erwähnten Ausfalls etwas nach hinten verschoben, weshalb dieser Programmblock etwas kürzer ausfiel und gleich mit dem Zunftmeister-Empfang fortgesetzt wurde.

IMG_3544

Nach dem Empfang der anwesenden Zünfte, Vereine und Gruppen sahen wir dann den zweiten Maskentanz an diesem Abend. Die Neckartal-Hexen aus Neckarweihingen ließen es sich nicht nehmen, sich unseren Gästen zu präsentieren. Anschließend hatten sich zwei junge Damen vom CQC angekündigt, die uns mit einem Überraschungsauftritt unterhielten. Wir wussten im Vorfeld nicht, was auf uns zukommt, am Ende war es auf jeden Fall eine coole Nummer. Vielen Dank an Conny und Conny für euren Beitrag. Das Männerballett der Knollenbäuche Stuttgart-Münster zeigte uns ein „Wasserballett“ der besonderen und spritzigen Art. Der Showtanz der Dancing Squids der DNT Glashütte in Waldenbuch rundete diesen Programmblock ab (leider kein Bild vorhanden).

IMG_3593 IMG_3609 IMG_3618

Große Unterstützung erhalten wir Quellenweiber auch aus den Reihen der CQC-Nähdamen. Aus diesem Grund bedankte sich Zunfti Mike bei Elke, Annemarie und Ute mit dem „Weiberkännle“ in silber als Anerkennung für die geleistete Arbeit und die Verdienste für die Quellenweiber. Ein Blumenstrauß und ein Fläschen Sekt gehört bei einer Ehrung dieser Art natürlich dazu.

DSC00534

Den Endspurt im Programmablauf läuteten die Samba-Damen des CQC ein, die ihren Tanz zu rhythmischen, lateinamerikanischen Klängen darboten. Sie sind immer wieder eine Augenweide. Sehr sportlich ging es mit den Magic Muffins von den Hoamerdenger Narra Obacha aus Ditzingen-Heimerdingen weiter. Ihr Showtanz ist geprägt von durchgehender Power gepaart mit akrobatischen Einlagen. Den letzten Gastauftritt erlebten wir dann mit den Lez Fezz-Guggen aus Wernau, die den Saal nochmal zum kochen brachten. Es war zwar schon recht warm in der Halle, aber nach diesem Programmblock war es vielen ziemlich heiß.

IMG_3637 IMG_3653 IMG_3679

Genau der richtige Moment für uns Quellenweiber, mit der Taufe und Aufnahme der Probezeitabsolventen zu beginnen und Sandra und Fatzge in den Kreis der Maskenträger aufzunehmen. Getauft wurden sie aus der Cannstatter Kanne mit Sauerwasser, die Aufnahmezeremonie bedeutete etwas Überwindung beim Genuss der schwäbischen Quellenweiber-Bowle. Neben Rotwein, Whiskey, Cognac, Obstler, Kräuterlikör, Kräuterschnaps und Wodka beinhaltet diese als besondere Würze noch Essig, Tabasco, Weintrauben, Spätzle und Sauerkraut. Beide haben ihre Geschmacksnerven nicht beachtet und den von unseren beiden Ältesten Alfred und Werner gebrauten Trank geschluckt. Wir heißen Sandra und Fatzge im Kreise der Maskenträger willkommen. Habt weiterhin viel Spaß bei und mit uns.

DSC00548 DSC00546 DSC00550 DSC00557

Nahtlos ging es weiter mit der Präsentation unserer neuen Symbolfigur. Ein lange gehütetes Geheimnis wurde gelüftet. Unser Brandmütterle haben wir nun offiziell vorgestellt und wir freuen uns, dass Vize-Zunftmeister Tobi seine Idee nun in der Fasnet zeigen und präsentieren darf. Zum Brandmütterle erfahrt ihr in Kürze auf dieser Homepage mehr.

IMG_3696
Beendet wurde unser Häsabstauben mit der Ausgabe der Masken an die Gruppe und dem Tanz der Quellenweiber, dem dritten Maskentanz an diesem Abend. Die Geschichte der Quellenweiber wird in dieser Choreografie angedeutet. Unsere Trainerin Ilona wurde mit diesem Auftritt an diesem Abend zum zweiten Mal belohnt, denn perfekter hatte der Tanz in keinem unserer vorangegangenen Trainings funktioniert, als an diesem Abend mit Häs und Maske. Das war spitze!

     DSC00564 IMG_3730

Am Ende bedankte sich Moderator und Zunftmeister Mike bei allen Quellenweibern, Helfern, Showacts und natürlich auch beim Publikum für die Unterstützung, Hilfe und Begeisterung, die das Häsabstauben 2013 wieder zu einem ganz besonderen Event gemacht haben.

DSC00579

Das letzte Wort jedoch ergriff Zunftrat Sacha, der Mike für seine Moderation und die Leitung durch den Abend dankte. (pers. Anm.: es war mir ein Vergnügen und es hat einfach auch viel Spaß gemacht!)

DSC00581

3 Gedanken zu „Es war einfach wunderbar…!

  1. Danke für Eure Einladung, es war ein geiler gelungener Auftakt.
    @Zunfti Mike, Gute Besserung und nächstes Jahr ( 2014 ) bist fit und darfst dann mit machen.
    Grüßle Moses

  2. Hallo Mike Hallo Quellenweiber,

    es war wirklich eine Mega Party, wir danken euch für die Einladung .
    Habt ihr super abgewickelt, Respekt.
    Wir die Lez Fezz wünschen Euch noch alles Gute für die Kampagne.
    Natürlich freuen wir uns auch über eine Eintragung auf unserem GB.

    Grüßle Manne

  3. Hallo Quellenweiber, hallo Mike,

    wir wissen zu schätzten, was es heisst so eine Veranstaltung, wie die eure, auf die Beinen zu stellen.
    Vielen Dank, daß wir mitwirken durften, das ist echte Inklusion, nicht nur in der Theorie, sondern real.
    Es war ein rund herum toller Abend.

    Viele Grüße und
    bis zu unserer Faschingsparty am 2. Februar in Birkmannsweiler,
    wir freuen uns auf euer Kommen.

    Giuseppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.