Fasnetsdienstag

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es am Fasnetsdienstag morgens in das Neue Schloss nach Stuttgart.

Der Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, lud zum Empfang für die Karnevals- und Fasnachtsvereine ein. Der Cannstatter Quellen-Club e.V. 1966 und seine Prinzessin, Meike die 1. von Bad Cannstatt, folgten sehr gerne der Einladung.

b bb

Nach den Ansprachen von unserem LWK Präsident Bernd Lipa und Herrn Winfried Hermann ging es für auserwählte Personen in das Defilee. Herr Minister Hermann begrüßte hier persönlich den auserwählten Kreis. Unsere Prinzessin hatte die Ehre unseren Jahresorden überreichen zu dürfen. Alle anderen hatten die Möglichkeit bei Bier, Brezel und Krapfen sich nett zu unterhalten oder den abwechselnden Guggen zuzuhören.

bbb

Jetzt mussten wir uns aber sputen, damit wir noch rechtzeitig zum großen Fasnetsumzug der Hofener Scillamännle e.V. kommen. Hier startete der Gesamtverein mit einer sehr guten Startnummer 20. Wettertechnisch hatten wir am Anfang des Umzuges sehr viel Glück, da es nur stark windete. Die Wettervorhersage verhieß nichts Gutes. Leider setzte nach 2/3 der Umzugsstrecke der Regen doch noch ein. Unsere Prinzessin trotzte dem Regen und stieg kurzer Hand aus dem Cabrio aus (da auf Grund des Regens das Verdeck geschlossen werden musste) und beendete den Umzug an Holgers Seite per Fuß!

bbbb 12745720_1014148342009859_455135621434831326_n 12744608_1014148235343203_1809003771510280499_n bbbbb 12670467_1014148455343181_5274826086746981260_n

Trotz der schlechten Witterung war der Umzug, wie immer, sehr gut besucht und wir hatten mit den Besuchern zusammen sehr viel Spaß. Für uns ist es der schönste Stuttgarter Umzug.

Getreu dem Motto „Nochmals mit Schwung hinein in die letzten närrischen Stunden“, fand dann abends zum Abschluss unsere Faschingsparty statt.

Wir hatten ein buntes Programm aus den eigenen Reihen, wie zum Beispiel unser Männerballett. Für die musikalische Unterhaltung hatten wir diesmal einen DJ. DJ Jay Are heizte, wie auch schon beim Häsabstauben, das Publikum ordentlich ein.

bbbbbbb bbbbbb

Leider stand dann noch ein sehr trauriger und emotionaler Abschied an. Unser Elferrat begleitete unsere Prinzessin zum letzten mal auf die Bühne. Nach der Verabschiedung tanzte Meike mit unserem Präsidenten Milti gemeinsam auf der Bühne und tanzte sich dabei zu Tode.

bbbbbbbbb bbbbbbbb

Es war sehr emotional, da Meike uns QW in der kurzen Kampagne noch enger ans Herz gewachsen ist und wir sehr viele Veranstaltungen gemeinsam besucht hatten und viel Spaß hatten. Und schließlich ist sie ja auch eine von uns!

Liebe Meike, vielen Dank für die tollen Stunden mit Dir! Wir sind sehr stolz auf Dich, dass du unseren Verein als Prinzessin repräsentieren durftest. Und natürlich freuen wir uns auf Dich als Quellenweib.

Kurz nach 23°° Uhr fanden wir Quellenweiber uns zum letzten Mal auf der Bühne ein, bevor das Häs gemeinsam bis zum 5. Januar 2017 abgelegt wurde. Für unsere Lisa war es das letzte mal, da sie auf eigenen Wunsch den Verein verlässt. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute und Du weißt ja: man sieht sich immer zwei mal im Leben.

bbbbbbbbbb

Zum Schluss folgten unsere Gäste auf die Bühne und legten ebenfalls Ihr Häs ab.

bbbbbbbbbbb

Im Anschluss saßen wir gemütlich bei einander und ließen den anstrengenden Tag gemütlich bei einem leckeren Gläschen ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.